Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde
Liste
Kachel
Wenn Sie eine Listenansicht bevorzugen, klicken Sie bitte hier.

Am häufigsten gekauft:


Top bewertete Produkte:

  

Die passende PC-Hardware für alle Einsatzbereiche

Was ist PC-Hardware?

PC-Hardware ist die technische Ausstattung eines Computers. Es handelt sich dabei um die physischen Bauteile eines PCs. Die Abkürzung PC steht für Personal Computer.
Bauform, Leistung und technische Spezifikationen der verwendeten Hardware wirken sich direkt auf die Performance des PCs aus. Sie bestimmen unter anderem über Arbeitsgeschwindigkeit, Grafikdarstellung und den Speicherplatz auf einem Rechner.
PC-Komponenten haben spezifische Funktionen und sind sinngemäss die „Organe“ des PCs. Aus Mainboard, Festplatte(n), Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafikkarte, Soundkarte, Netzteil und weiteren PC-Teilen setzt sich im Gehäuse der Computer zusammen. Auch das Gehäuse selbst zählt zur Hardware.

Praxiswissen: Das Betriebssystem ist unabhängig von der PC-Hardware und wird auf der Festplatte installiert. Es steuert die Prozesse der einzelnen Hardware-Komponenten und stellt die Benutzeroberfläche.

Suchtipp: Damit ein PC genutzt werden kann, wird weiteres Zubehör benötigt. Dazu zählen Eingabegeräte wie Tastatur und Maus sowie Ausgabegeräte wie PC-Monitore oder externe Lautsprecher. Je nach Anwendungsbereich können zudem Kartenleser, USB-Hubs und weitere Extras nötig sein.

Einiges an Zubehör finden Sie hier. Monitore gibt es hier. PC-Adapter, PC-Kabel und Hubs gibt es hier. Weitere Zubehör-Artikel für die Nutzung von PCs können Sie über das Suchfeld oben im Shop finden.

Welche PC-Hardware gibt es?

Mainboard

Auf der Hauptplatine, dem Mainboard, werden die zentralen Bestandteile des Computers verbunden. Prozessor (CPU), Arbeitsspeicher und die nötigen Schnittstellen (PCI-Steckkarten) für Festplatten und Laufwerke laufen hier zusammen.

Festplatten

Festplatten sind das Gedächtnis des PCs. HDD (Hard Drive Disk), SSD (Solid State Drive) oder SSHD (Solid State Hybrid Drive) bieten variable Speicherkapazitäten und Geschwindigkeiten. In einem PC können mehrere Festplatten für verschiedene Einsatzzwecke verbaut werden.

Grafikkarte

Die Grafikkarte ist für die Verarbeitung der grafischen Darstellung auf dem PC-Monitor zuständig. Sie besitzt ihren eigenen Prozessor (GPU), einen eigenen Arbeitsspeicher sowie verschiedene Anschlussmöglichkeiten für Bildschirmkabel. Ihre Leistungskraft ist ausschlaggebend dafür, ob Games, Videos und Multimedia-Verarbeitungsprogramme mit starker Grafik ausreichend schnell dargestellt werden können.

PC-Audio

PC-Audio ermöglicht Klanggenuss am Computer. Unser Audiosortiment umfasst interne und externe Soundkarten, Digitalisierungsgeräte für Audio- und Video-Dateien, Gamecapture-Hardware und Schallplattenspieler für PCs.

PC-TV-Empfänger

Mithilfe von PC-TV-Empfängern können Sie mit Ihrem Computer Fernsehsignale empfangen. Zur Auswahl stehen TV-Karten, TV-Sticks und USB-Empfänger. Tipp: Wenn Sie die am Rechner empfangenen Fernsehinhalte in Ihrem Heimnetzwerk teilen, können Sie auch auf anderen Geräten fernsehen.

PC-Kabel, Adapter & Hubs

PC-Kabel sind steckerfertige Kabel, welche den Anschluss von PC-Hardware ermöglichen sowie Netzwerk- oder Laufwerkskabel. Adapter haben unterschiedliche Anschlussarten an Eingangs- und Ausgangsseite, sie können daher einen Switch unterschiedlicher Steckertypen realisieren. Hubs sind Verteiler zur Schaffung mehrerer Anschlussmöglichkeiten. Zu den bekanntesten Hubs zählen USB-Verteiler, Audio/-Video-Verlängerungen und KVM-Switches.

Prozessor (CPU)

Die CPU (Central Processing Unit) ist die Rechenzentrale des PCs. Sie steuert alle Prozesse, priorisiert sie und weist den übrigen Komponenten Aufträge zu. CPU und Mainboard müssen immer aufeinander abgestimmt sein.

SSD-Speicher

Solid State Drive (SSD) ist eine moderne Technologie für Festplatten und Speichermedien. Diese Bauweise enthält keine beweglichen Teile und arbeitet deswegen besonders leise. Ausserdem sind SSD-Speicher mechanisch robust und haben kurze Zugriffszeiten, was flexibles und schnelles Arbeiten am Computer ermöglicht.

Schnittstellenkarten

Mithilfe einer Schnittstellenkarte wird die Kommunikation einzelner PC-Komponenten untereinander gesteuert. Schnittstellen bieten Anschlussmöglichkeiten für Hardware-Erweiterungen und externe Geräte. Beispielsweise lassen sich durch Schnittstellenkarten weitere USB-Steckplätze hinzufügen, FireWire für Video- und Tontechnik nachrüsten, Festplattenanschlüsse für SATA, SAS, PCI und PCI Express erschaffen, Soundkarten anschliessen und Netzwerkanschlüsse einrichten.

Gehäuse

PC-Gehäuse beherbergen Hardware-Komponenten. In ihnen finden alle Teile des Rechners Platz. Nach aussen prägt das Gehäuse den optischen Gesamteindruck des Computers. Deswegen finden Sie in dieser Kategorie auch Lichteffekte und andere Accessoires für PC-Gehäuse. Zudem gibt es Festplattengehäuse/ -schutzhüllen sowie Wechselrahmen, Slotbleche und Werkzeuge für die Hardware-Installation.

PC-Zubehör

Unter PC-Zubehör finden Sie ein breites Sortiment an Gadgets für moderne PC-Anwendungen. Neben Gaming- und Multimedia-Zubehör wie Lautsprechern, Headsets, Mikrofonen, Webcams, Bildschirmbrillen und Virtual Reality-Zubehör gibt es auch PC-Lüftersteuerungen, Kassensysteme, Chipkartentechnik, Druckerpatronen, Stromverteiler und Technik für die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) ihres Rechners.

Arbeitsspeicher (RAM)

Je grösser der Arbeitsspeicher, desto schneller läuft der PC. Dieses Mantra für den RAM (Random Access Memory) ist Computernutzern weit bekannt. Stehen grössere Kapazitäten zur Verfügung, können grössere Datenmengen verarbeitet werden und mehr Prozesse gleichzeitig laufen. Der Arbeitsspeicher wird auf dem Mainboard in Steckplätzen befestigt.

Laufwerke

Laufwerke sind immer dann notwendig, wenn Daten von externen Medien gelesen werden sollen. Als CD-Laufwerk, DVD-Laufwerk, Blu-ray-Laufwerk oder Laufwerk mit integrierter Brenn-Einheit bieten Laufwerke viele Möglichkeiten zur Nutzung des PCs.

Soundkarte

Die Soundkarte bietet eine zusätzliche Verarbeitungseinheit für Audio-Prozesse. Mit Ausgängen für Kopfhörer und Lautsprecher, sowie Mikrofoneingang oder Eingängen für externe Audiosignale (z.B. von einem Mischpult) bietet sie viele Einsatzmöglichkeiten.

Praxistipp: Nicht immer sind zusätzliche Grafikkarten oder Soundkarten notwendig. Viele Mainboards bringen bereits Onboard-Grafikkarten und die Verarbeitung von Audio-Prozessen mit. Sie liefern dann selbst Anschlüsse für Kopfhörer oder Lautsprecher (Klinke) und den Bildschirm (HDMI, DVI, VGA, DisplayPort).

Netzteil

Das Netzteil eines PCs ist für die zentrale Stromversorgung aller Hardware-Komponenten zuständig. Seine Leistungskraft muss immer abgestimmt sein auf den Stromverbrauch der einzelnen Komponenten, damit diese zuverlässig laufen.

PC-Aufrüstkits

PC-Aufrüstkits sind Sets aus verschiedenen Hardware-Komponenten für die PC-Erweiterung. Je nach Kit können Gaming-, Media- oder Office-Komponenten als Komplett-Paket nachgerüstet werden. Die Kombi-Produkte ersparen die Auswahl von Einzelteilen und den mühsamen Abgleich der technischen Spezifikationen im Vergleich Einzelkauf von Hardware. Die Installation von PC-Aufrüstkits ist auch durch Laien zu bewerkstelligen, sofern die passenden Anschlüsse im Gehäuse des Rechners vorhanden sind.

Darauf müssen Sie beim Kauf von PC-Komponenten achten?

Beim Kauf von PC-Komponenten kommt es auf:

  • technische Voraussetzungen & Leistung der neue Hardware-Komponente
  • passende Schnittstellen und Ports für den Anschluss an die vorhandene Hardware
  • und passende Abmasse für den Einbau der Technik in das PC-Gehäuse an.

Grundsätzlich muss beim Kauf jeglicher PC-Hardware auf die Kompatibilität einzelner Komponenten untereinander geachtet werden – die neue Hardware muss sich in das vorhandene System sowohl physisch als auch softwaretechnisch integrieren, damit sie funktioniert.

Ausreichende Leistung / Technische Voraussetzungen

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über Auswahlkriterien für die häufigsten PC-Komponenten, die als Hardware-Upgrade nachgerüstet werden können.
Auf die Leistung der einzelnen PC-Komponenten kommt es an.

 

  • Mainboard: Bitte beachten sie bei dem Kauf Ihres Mainboards den Formfaktor um sicherzustellen das die Hauptplatine auch in Ihr ggf. vorhandenes PC-Gehäuse passt. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den Grössen ATX, Midi ATX und Mini ATX wobei hier die Grösse und Ausstattung stark variieren können.
  • Festplatten: Sie unterscheiden sich in der Bauart (HDD, SSD, SSHD). Massgeblich sind die Werte Speicherkapazität in GB/TB sowie Geschwindigkeit (bei HDDs) in U/min.
  • CPU: Die Leistungskraft des Prozessors wird durch die Anzahl der Kerne (Core) und deren Leistung in GHz bestimmt. Aktuell werden hauptsächlich Quad-Core Prozessoren genutzt.
  • RAM: Beim Arbeitsspeicher ist vor allem auf ein geeignetes Format, den Typ (DDR3, DDR4) und die Speicherkapazität (in GB) zu achten.
  • Grafikkarte: Grafikkarten unterstützen massgeblich die Arbeit mit CAD-Programmen oder Profi-Grafikprogrammen sowie ein optimales Spielerlebnis. Zu achten ist vor allem auf den verbauten Chipsatz (Nvidia, AMD) und die Grösse des VRAMs (z. B. für Texturen in Videospielen).
  • Soundkarte: Soundkarten unterstützen besondere Anwendungsbereiche, zum Beispiel Aufnahmen. Zu achten ist auf den Preamp (Vorverstärker), Sample Rate (in kHz), Sample-Tiefe (in kHz), Latenz und eine Phantomspeisung für den Anschluss von Kondensator-Mikrofonen.
  • Netzteil: Beim Netzteil kommt es sowohl auf die Leistung (in W) als auch auf die Form der Kühlung an. Wenn Sie beabsichtigen einen Gaming PC oder Multimedia PC aufzubauen beachten Sie, dass moderne Grafikkarten für diese Einsatzbereich einen sehr hohen Stromverbrauch haben können. Im Segment der Midrange und Highend Grafikkarten kann der Stromverbrauch alleine bei der Grafikkarte zwischen 150 W und 250 W liegen. Dementsprechend sollte Ihr neues Netzteil dimensioniert sein.

Hinweis: Nicht nur Funktionen und Leistung sind relevant bei der Auswahl neuer PC-Komponenten. Ihr PC muss die technischen Voraussetzungen erfüllen, damit die neue Hardware funktioniert. Werfen Sie deshalb immer einen Blick in das Handbuch der Hersteller. Es wäre ärgerlich, wenn Sie beim Hinzukauf von Hardware eine kostspielige Anschaffung treffen, die sich hinterher als funktionslos erweist, weil Ihr PC-System die technischen Voraussetzungen nicht erfüllt und sie folglich nicht unterstützen kann.

Passende Schnittstellen und Anschlüsse / Ports

Viele Hardware-Komponenten können mit unterschiedlichen Schnittstellen ausgestattet werden, sowohl für den Anschluss weiterer Hardware als auch für den Anschluss externer Geräte (z. B. Lautsprecher, Bildschirme oder auch Speicherkarten/USB-Sticks).

  • Bei Festplatten: SAS- oder SATA-Schnittstelle für die Kommunikation mit dem Mainboard.
  • Am Mainboard: Audio-Ausgang (Klinke), Video-Ausgang (HDMI, VGA, DisplayPort), Anschluss von externen Geräten (USB 2.0 oder 3.0).
  • An Soundkarten: Gängige Anschlüsse für Mikrofone (Klinke) und weitere Einheiten wie Mischpulte sowie Ausgänge für Digital Out oder Lautsprecher (Klinke).
  • An der Grafikkarte: Ausgänge für HDMI, VGA, DisplayPort, DVI.

Unser Praxistipp: Nachrüsten

Für viele Anschlussarten können Adapter nachgerüstet werden, zum Beispiel von DisplayPort auf HDMI oder Mini-Klinke auf Klinke. Auch für den Anschluss am USB-Port gibt es zahlreiche Adapter.

Passende Grösse für den Einbau im Gehäuse

Um Enttäuschungen beim Einbau zu vermeiden, sollte bereits vorab der vorhandene Platz im Gehäuse überprüft werden. Vor allem die notwendigen Anschlusskabel sowie die aufgesetzten Lüfter können beim Einbau kreative Lösungen erfordern. Ein Blick auf den Standard des Gehäuses (z. B. ATX) gibt Auskunft über die Anordnung der Hardware und bietet einen ersten Richtwert.

FAQs - Die häufigsten Fragen zu PC-Hardware

Wo kann man Informationen zur verbauten PC-Hardware finden?

Die Informationen für alle Bauteile können über die Systemsteuerung oder BIOS abgerufen werden.

Kann man einzelne Bestandteile der PC-Hardware austauschen?

Einzelne Komponenten der PC-Hardware können gegen neuere Modelle oder bei Defekt getauscht werden. Wichtig ist anschliessend sowohl der korrekte Anschluss, als auch die entsprechende Einrichtung der Geräte in BIOS.

Kann man PC-Hardware in ein neues Gehäuse einbauen?

Grundsätzlich können alle Hardware-Bestandteile „umziehen“. Wichtig ist, dass alle Komponenten genügend Platz haben und alle Luftströme gut geleitet werden. Ausreichend Platz für Laufwerke und Verkabelung sollte das neue Gehäuse bieten.

Termin- und Abrufaufträge

  • Wunschterminlieferung (forward order)

  • Terminaufträge (scheduled order)

  • Abrufaufträge (call-off order)


Conrad Connect

  • Verbinden Sie Ihre smarten Geräte ganz einfach in nur einer Plattform

  • Automatische Projekte erstellen und Daten visualisieren

  • Mehr als 3'000 Produkte und Services über Herstellergrenzen hinweg nutzen


Installationsservice Conrad Friends

  • Einrichtung & Installation von technischen Geräten

  • schnell und flexibel buchbar (auch am Wochenende)

  • Technische Hilfe durch geprüfte Privatpersonen und professionelle Serviceanbieter


Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihren Online-Einkauf so angenehm wie möglich zu gestalten, zu Analysezwecken und um die Ihnen angezeigte Werbung zu personalisieren.
In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche Cookies wir verwenden und wie Sie Ihre Präferenzen einstellen können.