Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

Unsichtbare Gefahren mit Voltcraft erkennen

Über unsere Sinne lassen sich nur schwer Belastungen in der Luft und im Wasser erkennen. In diesen beiden Element die für Mensch und Tier überlebenswichtig sind. 

Sauberes Wasser ist keine Selbstverständlichkeit. Strom erleichtert unser Leben, strahlt aber auch unsichtbare Strahlen aus, die belastend werden können. In einer hohen Konzentration sind viele sonst harmlose Gase für Mensch und Umwelt gefährlich.

  

Wasser - Grundlage unseres Lebens

Wasseranalyse warum?

Drei Viertel der Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt. Rund ein Viertel aller Tierarten leben im Wasser. Der menschliche Körper besteht aus über 60 Prozent Wasser und kann durchschnittlich nicht länger als drei Tage ohne Wasser völlig funktionsfähig bleiben. Wasser ist das Element des Lebens, umso wichtiger ist es, dass wir auf eine hohe und saubere Wasserqualität achten. Die chemische Verbindung zwischen den beiden Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H) ist als Flüssigkeit durchsichtig, weitgehend farb-, geruch- und geschmacklos, um so schwieriger ist es, mögliche unsichtbare Gefahren darin zu erkennen. Die Wasseranalyse dient der Bestimmung der chemischen, physikalischen und mikrobiologischen Parametern die, die Qualität des Wassers beschreiben.

Prüfung der Wasserwerte

Je nach Einsatzgebiet unterscheiden sich die qualitativen Anforderungen der Wasseranalyse. Die bekanntesten Analysegeräte sind: pH-Messgeräte, Leitfähigkeitsmessgeräte und Sauerstoffmessgeräte. Gerade im Sommer spielt die Poolwasseranalyse eine wichtige Rolle. Ist der pH-Wert zum Beispiel zu hoch, so kann das eingesetzte Desinfektionsmittel seine Wirkung nicht ausreichend entfalten. Die Karbonhärte (KH) sorgt für einen ausgeglichenen Säurehaushalt (pH-Wert) und gehört zu den wichtigsten Werten für Pflanzen und Lebewesen bspw. in Gartenteichen oder Aquarien. Sie verhindert einen für Fische und Pflanzen lebensgefährlichen "Säuresturz".  Leitfähigkeitsmesser geben die elektrische Leitfähigkeit von Wasser an, aus der Rückschlüsse auf die Qualität des Wassers geschlossen werden können. Grundsätzlich ist reines Wasser nicht leitfähig, erst die darin gelösten Stoffe machen es leitfähig. Sehr vereinfacht ausgedrückt: Je verschmutzter das Wasser ist, desto höher ist der Leitwert. Die meisten Organismen benötigen eine minimale Konzentration von gelöstem Sauerstoff im Wasser zum Leben, dahingehend spielt die Sauerstoffsättigung des Wassers in der Industrie, der Landwirtschaft und im Gartenbau eine wichtige Rolle.

   

Strahlen und Magnetfelder erkennen

Unsichtbare Einflüsse auf den Menschen

Strahlungsmesser kommen aufgrund zunehmender, schädigender teils von Menschen selbst geschaffen Umwelteinflüsse immer mehr zum Einsatz. Sie unterstützen beim Aufspüren von belastenden Strahlen - wie bspw. von Transformatoren, Sendemasten, stark strahlenden Elektrogeräten oder auch UV-Strahlen - in unmittelbarer Nähe unserer Lebensbereiche. Geigerzähler messen die für den menschlichen Körper gefährlichen radioaktiven Strahlen. Dabei ist allerdings nur das Material radioaktiv, dass die ionisierende Strahlung aussendet, nicht die Strahlung selbst. Überall wo Strom verbraucht wird entstehen Magnetfelder. Der Mensch besitzt kein Sinnesorgan zur Erkennung elektrischer oder magnetischer Felder, wir können diese Auswirkungen jedoch indirekt wahrnehmen. Speziell niederfrequente Magnetfelder, erzeugt durch bspw. Hochspannungsleitungen, Erdkabel oder Trafostationen, können einen negativen Einfluss auf den Menschen haben.

Kundenkartenangebote

Conrad Newsletter

Aktionen & mehr

  

Gase in geschlossenen Räumen

Schützen Sie sich vor unsichtbaren Gasen

Kohlenmonoxid (CO) und Kohlendioxid (CO2) bestehen beide aus einer Verbindung zwischen Kohlenstoff und Sauerstoff. Die beiden Gase entstehen aus ganz unterschiedlichen chemischen Reaktionen wobei Kohlenmonoxid das weitaus gefährlichere Gas ist. Bei CO handelt es sich um ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas. Aus diesem Grund lassen sich im Gegensatz zu einer CO2-Vergiftungen auch nur schwer erste Anzeichen einer Vergiftung erkennen. Kohlenmonoxid ist ein starkes Atemgift. Es bindet 300-mal schneller an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin als Sauerstoff und blockiert so die Bindungsstellen für den Sauerstoff, so dass kein weiterer Sauerstoff mehr in den Kreislauf gelangt.

Unterschiedlicher Einsatz zwischen CO- und CO2-Messgeräten

Kohlenmonoxid entsteht bei der unvollständigen Verbrennung von Gas, Holz, Kohle als auch Öl und Kerosin. Beim vorschriftsgemässen Gebrauch ist die dabei produzierte CO - Menge in der Regel ungefährlich. Kann das Gas jedoch nicht nach draussen abziehen wie bspw. beim Leerlauf von Autos in Garagen, steigt die Konzentration des gefährlichen Kohlenmonoxid und der Gehalt des lebenswichtigen Sauerstoff sinkt.

Kohlendioxid wird von uns Menschen, den Meeren und Tieren, als verbrauchte Atemluft in die Atmosphäre abgegeben. Ein grosser Anteil an zusätzlichen CO2-Emissionen wird von uns Menschen verursacht durch die vollständige Verbrennung von fossilen Brennstoffen und Holz. Kohlendioxid ist ein weitgehend nicht reaktives Gas, das sich nach seiner Freisetzung, bsp. ein offenes Feuer, schnell in der Atmosphäre der Umgebung verteilen kann.

Weitere Projekte mit Voltcraft

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihren Online-Einkauf so angenehm wie möglich zu gestalten, zu Analysezwecken und um die Ihnen angezeigte Werbung zu personalisieren.
In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche Cookies wir verwenden und wie Sie Ihre Präferenzen einstellen können.