Um den Seiteninhalt perfekt an Sie anzupassen, bitten wir Sie anzugeben, ob Sie unsere Website privat oder geschäftlich besuchen.
Sie können Ihre Angabe jederzeit mithilfe des (Mehrwertsteuer-)Switches neben dem Conrad-Logo ändern.
Geschäftskunde
Privatkunde

Adventszeit - Zeit der Adventskalender

Die Vorfreude auf Weihnachten ist nicht nur bei Kindern riesengross. Auch Erwachsene haben in der Vorweihnachtszeit ihre helle Freude. Die Zeiten in denen Adventskalender hauptsächlich mit Schockolade befüllt waren sind vorbei.

Entdecken Sie hinter 24 Türchen, 24 kleine Überraschungen für: Bastler und Bastlerinnen, Tüftler und Tüftlerinnen, kleine und grosse Modellbauer, Handwerker und Handwerkerinnen, Werkzeug vernarrte und Technik verliebte.


Wie entstand der Adventskalender?

Da die Zeit speziell für Kinder eine nur schwer erfassbare Grösse darstellt, suchten findige Eltern bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts nach einer anschaulichen Methode, die verbleibenden Tage bis zum Weihnachtsfest anschaulich zu vermitteln. So wurden z.B. nach und nach 24 Bilder mit weihnachtlichen Motiven aufgehängt oder an geeigneter Stelle 24 Kreidestriche aufgemalt, wobei an jedem Tag ein Strich gelöscht wurde. In katholischen Haushalten wurde täglich ein Strohhalm in die Krippe gelegt, damit das Jesuskind an Weihnachten bequem liegt. Andernorts wurde ein skandinavischer Brauch übernommen und täglich eine Adventskerze mit 24 Markierungen angezündet. Zum Teil wurden auch selbstgebastelte Adventskalender in den unterschiedlichsten Ausführungen genutzt.

Anfang des 20. Jahrhunderts kamen die ersten gedruckten Adventskalender in Form einer Weihnachtsuhr bzw. als Ausschneidebogen auf den Markt. Ab 1920 setzten sich Adventskalender mit aufklappbaren Türchen immer mehr durch. Allerdings waren hinter den Türchen noch keine Schokolade, sondern kleine Bildchen versteckt. Die ersten Schokoladen-Adventskalender kamen 1958 auf den Markt. Seit dem hält ihr Siegeszug bis in die heutige Zeit an. Neben dem Schokoladen-Adventskalender kaum mehr wegzudenken sind Spielzeug-Adventskalender.


Adventskalender sorgen für glänzende Kinderaugen



Der Adventskalender im stetigen Wandel

Auch wenn der Schokoladen-Adventskalender bis heute in den Regalen der Kaufhäuser und Supermärkte zu finden ist, setzen sich immer mehr alternative Kalender durch. Neben den lebendigen Adventskalendern, die in vielen Gemeinden praktiziert werden und bei denen Hausfenster die einzelnen Kalendertüren darstellen, gibt es mittlerweile auch virtuelle Adventskalender oder Kalender für Technik vernarrte Tüftler und Tüftlerinnen.

Die Adventskalender von heute weisen jedoch weit mehr Potential auf, als nur ein kleines Stückchen Schokolade, das schnell aufgegessen ist. So wecken z.B. Elektronik-Adventskalender mit jedem Türchen das Interesse an Elektronik und den Spass am Basteln. Dabei wird wertvolles Basiswissen vermittelt und mit jedem Tag wächst das Vertrauen auf die eigenen Fertigkeiten ein kleines Stückchen mehr. Besonders dann, wenn z.B. der selbst gebaute Retro-Radio an Heiligabend die schönsten Weihnachtslieder spielt.

  • Basteln Sie Schritt für Schritt ohne Vorkenntnisse und zu löten Ihr eigenes UKW Radio. Hinter jedem Türchen befindet sich ein neues Bauteil.

  • Die selbst zusammengebaute Radioschaltung, können Sie auch in ein anderes Gehäuse einbauen, als in den beiliegenden Bastelbogen.

  • Empfangen Sie ab dem Heiligenabend verschiedene Radiostationen und eignen Sie sich Wissen an, um später Ihr eigenes Internetradio zusammen zubauen.


Adventskalender für Handwerker und Handwerkerinnen, Werkzeug vernarrte, Autoliebhaber und Autoliebhaberinnen.



Ein Adventskalender ist mehr als nur ein Kalender

Für alle Technik-Begeisterten die das Internet der Dinge (Internet of Things IoT) erkunden möchten, gibt es z.B. Arduino™- Adventskalender oder Raspberry Pi-Adventskalender mit vielen interessanten Programmier-Experimenten. Adventskalender haben heute nicht mehr nur die Aufgabe, die verbleibenden Tage bis Weihnachten anzuzeigen. Mehr denn je bieten Adventskalender die Möglichkeit, mit den Lieben zu Hause gemeinsam zu basteln oder zu experimentieren und dabei die individuellen Fertigkeiten zu fördern.


Technik-Adventskalender



Conrad Technik-Adventskalender

Technik spielerisch verstehen lernen mit unseren Conrad-Adventskalendern. Hinter jedem Türchen befindet sich ein Bauteil für ein neues Technik-Experiment. Ohne zu löten und technischen Vorkenntnisse begeistert jedes Adventstürchen mit einem anderen spannenden Technik-Thema.

  • Berührungsalarm, Blitzlichtsensor, Tongenerator, Dudelsack und 20 weitere Technik Experimente verkürzen und erhellen zugleich die dunkeln Adventsabende. 

  • Vorkenntnisse sind nicht nötig, ein ausführliches Handbuch erklärt alle Experimente. 

  • Für alle die auf spielerische Art und Weise die Grundzüge von Elektronik und Schaltungen erlernen möchten.

  • Alle Schaltungen werden ohne zu löten aufgebaut. Weitere Schaltungsvarianten, die im Adventskalender nicht gezeigt werde, lassen sich weiter entwickeln.

Unsere Adventskalender sind ein idealer Einstieg um Klein und Gross für die Welt der Technik zu begeistern. Auf spielerische Art wird unterschiedliches technisches Wissen vermittelt. Von Hardware- und Programmierwissen, zum Einstieg in die Entwicklung von Smartphone-Apps und die Funktion von Schaltungen. Entdecken Sie alle unsere Kalender.


Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihren Online-Einkauf so angenehm wie möglich zu gestalten, zu Analysezwecken und um die Ihnen angezeigte Werbung zu personalisieren.
In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche Cookies wir verwenden und wie Sie Ihre Präferenzen einstellen können.